Aktuelles


2019 Besondere Erfolge der Studierenden


Jana Markovic hat im Sommer am Goethe Theater in Bad Lauchstädt die 3. Dame in Mozarts Zauberflöte gesungen.


Charlotte de Montcassin ist ab der nächsten Spielzeit Mitglied im Opernstudio Bielefeld.


Clara Barbier Serrano singt beim Festival in Verbier 2019 im Rahmen der Academy Musicians die Papagena.


Jana Markovic hat sich beim Internationalen Casting-Wettbewerb "Opernspiele Munot 2019" Schaffhausen ( Schweiz) die 2. Dame in der Neuproduktion von Mozarts Zauberflöte gesichert.


In der nächsten Spielzeit 2019/2020 werden nachstehende Studentinnen in der Oper Leipzig singen:

 Clara Barbier Serrano: Taumämnnchen in Hänsel und Gretel von E.Humperdinck

 Clara Frejaques: 2. Knabe in Die Zaiberflöte von W. A. Mozart

 Jana Markovic: Sandmännchen in Hänsel und Gretel von E.Humperdinck


Clara Barbier Serrano hat beim beim " Concours international de chant lyrique de la ville de Bézier ( Categorie Opérette) den 3. Preis ( 1. Preis wurde nicht vergeben ) gewonnen.


Lena Langenbacher, Sopran wird ab der kommenden Spielzeit im Opernstudio Kassel engagiert sein, u.a. mit Gretchen im Wildschütz, Pamina, Sandmann und Taumann.


Clara Barbier ist neue Stipendiatin bei "Live Music Now".

Zum zweiten Mal erhielt sie ein Deutschlandstipendium.


Lena Spohn hat in den "Enrico" in der Oper " Idalide" von Cherubini am Theater Halberstadt gesungen.

Demnächst wird sie die 2. Dame in Mozarts Zauberflöte bei den Schlossfestspielen Ettlingen singen.

Zudem erhielt sie ein Deutschlandstipendium.


Nele Kovalenkaite wechselt vom Opernchor der Münchner Staatsoper in der Opernchor der Staatsoper Unter den Linden, Berlin.


Lilian Giovanini hat eine feste Stelle im Opernchor Bremerhaven.


2018 Besondere Erfolge der Studierenden


Anaya Hubach und Lena Langenbacher haben im November 2018 in der Hochschulproduktion  " "Letzte Tage Lodz" von Markus Gille mitgewirkt.


Lena Langenbacher hat ihr Debüt als  Barbarin in "Le Nozze di Figaro" von W.A. Mozart an der Oper Leipzig gegeben und wird die Partie in dieser Spielzeit weiterhin dort singen.


Frida Lund- Larsen hat im Juni den 1. Preis beim " Nina- Solo-Wettbewerb" in Norwegen gewonnen.


Am 2. Juni hat Sylvia Rena Ziegler  an der Oper Chemnitz Premiere als Prinz Orlofsky in " Die Fledermaus".


Ab dem 26.5. 2018 werden Lena Spohn ( Cesare), Susana Boccato ( Cornelia) und Charlotte de Montcassin (Nireno) in der Hochschulproduktion "Giulio Cesare in Egitto" von G.F. Händel ( Dirigent: M. Formny, Regie: M. Oldag) zu erleben sein.


Lílian Giovanini hat für die nächste Spielzeit einen Gastvertrag an der Musikalischen Komödie in Leipzig

(MuKo) als Raupe in Alice im Wunderland. Mit dieser Partie ist sie über Nacht am 17.4. bereits eingesprungen- Bravo Lilian!


Charlotte de Montcassin wird in der nächsten Spilezeit die 2. Adelige Waise in " Der Rosenkavalier" von R. Strauss an der Oper Leipzig singen.


Christel Lötzsch (Alumna) wird im August 2019 unter Alain Altinoglu in einer Neuproduktion am Theater La Monnaie de Munt in Brüssel die Partie der "Witch" in der Oper "Macbeth" von Pascal Dusapin singen. Diese Produktion geht 2020 sowohl an die Opéra comique als auch nach Rouen. Ausserdem stehen in Passau ihr Debut als "Fricka" in Das Rheingold 2019 und in "Die Walküre" 2020 im Ring von Richard Wagner an.


Nėlė Kovalenkaite hat eine Aushilfsstelle im Chor der Bayrischen Staatsoper München für die nächste Spielzeit.

Ausserdem ist sie im Sommer wieder beim Ticino Music Festival in Lugano engagiert, diesmal als Isabella in

L´Italiana in Algeri von Rossini.


Lílian Giovanini war im Januar 2018 Finalistin beim Lortzing-Wettbewerb des Lions Clubs Leipzig


2017 Besondere Erfolge der Studierenden


Teresa Smolnik ( Alumna) hat im Juli 2017 bei den Opernfestspielen in Nürtingen die Carmen gesungen.

Lena Langenbacher sang in der Hochschulproduktion Hänsel und Gretel die Gretel und in den Jahreszeiten von Haydn die Hanne.


Bernadette Beckermann ( Alumna) gewann den 1. Preis beim 4. Internationalen Wettbewerb für Alte Musik " Canticum Gaudium" in Poznań 


Sylvia Rena Ziegler singt im Rahmen eines umfangreichen Vertrages am Theater Chemnitz u.a. Octavian, Hänsel, Rheintöchter, und Orlofski.

Als Hänsel wird sie an der Oper Magdeburg gastieren.



Nėlė Kovalenkaitė gab ihr Debüt an der Oper Leipzig als Alisa in Lucia di Lammermoor.

- Im Sommer sang sie die Dorabella beim Ticino Music Festival in Lugano

- Im Sommersemester sang sie Donna Elvira in einer Hochschulproduktion


Susana Boccato gewann beim 10. Gesangswettbewerb " Carlos Gomes" in São Paulo den 1. Preis in der Kategorie "Beste weibliche Stimme". 

In der kommenden Hochschulproduktion Giulio Cesare in Egitto von Händel wird sie die Cornelia singen.


Anne Petzsch ( Alumna) singt in dieser Spielzeit:

- Anna Reich in Die Lustigen Weiber von Windsor am Theater Dessau

"Eine sängerische Entdeckung ...vor allem die junge Anne Petzsch als Anna Reich mit famoser Leichtigkeit und Ausdruckskraft". (Mitteldeutsche Zeitung 30.10.2017)

- Barbarin in Le Nozze di Figaro an der Oper Halle im Goethe Theater Bad Lauchstädt

 


Anaya Hubach war 1 Semester als Austauschstudentin an der Moores School in Houston


Lílian Giovanini sang im November die Violetta in " La Traviata" in ihrer Heimat Brasilien


Clara Barbier Serrano

- singt in der Spielzeit 17/18 an der Oper Leipzig den 1. Knaben in Mozarts Zauberflöte

-sie erhielt ein Deutschlandstipendium 

- mit Pieter van Delden (Klasse Prof. Alexander Schmalcz) war sie Finalistin des "International Lied Duo Competition" in Groningen. Sie erhielten den Sonderpreis " Frieden van het Lied".


Jasmin Jablonski ( Alumna) hat seit der Spielzeit 17/18 eine feste Stelle ( 1.Alt) im Opernchor an der Staatsoper Braunschweig.


2016 Besondere Erfolge der Studierenden

Josephin Queck, Mezzosopran (Master Operngesang, Klasse Prof. Carola Guber) und Felix Mende ( Meisterklasse Orgel, Klasse Prof. Martin Schmeding und Prof. Thomas Lennartz) gewannen den 3. Preis beim 3. Internationalen Orgel-Gesangs-Wettbewerb in Neuss (5.- 8. September 2016)